Jeck: Hop Stop Banda & Et Thekenterzett

© Foto: Gregor Kaluza

Wir werden heute das Humba-Fastelovend-Konzert in der Lutherkirche feiern, obwohl oder vielleicht auch gerade weil dort Musiker u.a. mit russischen und ukrainischen Wurzeln beteiligt sind, die diesem ganzen Wahnsinn, ihre Liebe, ihre Hoffnung und ihr Talent entgegenhalten. Wir haben es als Friedenskonzert deklariert, um klarzumachen worum es uns (eigentlich immer) geht. Ob im Karneval, bei unseren kölsch-inernationalen Mitsingkonzerten, Edelweißpiratenfestivals, Humba Partys, Zigeunernächten, Sommersausen, Brasilonias, Klangnomaden, Francofolies und vielen anderen Festen und Konzerten: Es geht immer um Zusammenhalt, darum gemeinsam etwas Gutes, Schönes zu schaffen; Um den bösen, destruktiven Kräften keinen Raum zu geben!


HOP STOP BANDA
Mit ihrer Mischung der osteuropäischen, lateinamerikanischen und jiddischen Musik mit urbanen NeoFolklore schaffen sie einen heißen Musik-Cocкtail, der durch die Ohren über das Herz schnell in die Beine geht und jeden, auch noch so faulen Partymuffel, zu einem tanzwütigen Springteufel macht (natürlich z.Zt. nur am Platz, vertikal).

Dazu gibt’s feinste, urkölsche Liedware, frisch von der Krätzchentheke, von Heiner, Steffi und Winston: Et Thekenterzett. Ein schöner Trost für die ausgefallenen Lutherkirchen- und Humba-Party!

THEKENTERZETT
Et Thekenterzett spielt seit 2013 Kölsche Lieder der vergangenen 100 Jahre. Von Ostermann über Jupp Schmitz und De Bläck Fööss hin zu eigenen Stücken – nicht zu laut und aufdringlich, stattdessen gut gesinnt, mit einem humorigen Jeföhl und einem Hauch Melancholie. Gesang, Quetsch und Kontrabass schaffen ein authentisches Klangbild früherer Tage. Akustisch, ohne Schnörkel, einfach von der Theke weg in den Saal. Wenn möglich ohne Verstärkung, denn die kommt ohnehin meist vom Publikum. Mitlachen, Mitschunkeln, Mitsingen, alles das ist ausdrücklich gewünscht beim Konzert vom Thekenterzett

Karnevalskostüme sind gern gesehen!

Veranstalter Südstadt Leben e.V. in Kooperation mit Humba e.V.

Thekenterzett




SCHUTZMASSNAHMEN aktuell über Karneval:

Es gilt die 2G++ Regel (geimpft, genesen) plus Test
(Schnelltest max 24 Std, PCR max 48 Std alt)

Geboosterte und Schülerinnen und Schüler
brauchen in diesem Fall auch einen tagesaktuellen Test, wir lehnen uns an die Regeln des Kneipenkarnevals an

Bitte haltet zuerst den Nachweis + Personalausweis bereit, danach die Tickets!

Bitte beachtet weiter die AHA-Regeln!
Kein Kontakt mit anderen bei typischen Symptomen einer Coronainfektion !
In diesen Fällen sollte schnellstmöglich ein Coronatest durchgeführt werden. Wir behalten uns vor, Besucher:innen mit Symptomen nach Hause zu schicken!

Maske
 -es besteht bei 2G+ keine Pflicht zum Tragen einer Maske. Es wird jedoch empfohlen eine Maske zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann (so die offizielle Regelung).
Hand-Desinfektion: 
bitte desinfiziert Eure Hände am Einlass.
Abstand: 
haltet immer 1,5 m Abstand auf allen Laufwegen und in Warteschlangen.

Absage Konzert: 
Wir weisen auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund einer veränderten offiziellen Regelung hin. Aktuelle Hinweise findet Ihr auf www.lutherkirche-suedstadt.de bei der jeweiligen Veranstaltung. Bei einer Absage werden bereits gekaufte Tickets natürlich zurück erstattet oder können gespendet werden.

Im Falle einer Absage können die Tickets für das Präsenz-Konzert in eine online-Teilnahme umgewandelt werden

gefördert von

Eventinfos

Datum: 26.02.2022
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Tickets

Preis VVK: 15.00
Preis AK: 20.00
erm. für KölnPass, bitte reservieren unter suedstadt.leben@koeln.de: 12.00