gift. eine ehegeschichte

**In der Kirche oder als Hof-Theater Open Air: je nach Corona- und Wetterlage**

Hier der Link zum TRAILER

In Lot Vekemans Erfolgsstück GIFT. EINE EHEGESCHICHTE treffen sich ein Mann und eine Frau nach zehn Jahren wieder, weil der Leichnam ihres gemeinsamen Kindes auf dem Friedhof umgebettet werden soll und sie sich mit dem Friedhofsverwalter treffen sollen. GIFT ist eine tastende Suchbewegung zweier Menschen nach der Möglichkeit, die Vergangenheit zu akzeptieren. Das Stück setzt sich mit den Themen Trauer, Stillstand und Überwindung auseinander. Die Figuren verharren in ihrem Schmerz und ihrer Egozentrik, als hätten sie sich in Selbstquarantäne begeben. Können und wollen sie den Stillstand überwinden? Pur, direkt, nah und unmittelbar spielen Nicole Kersten und Jonas Gruber ein psychologisches Kammerspiel, in dem selbst in der tiefsten Tragik des Lebens auch immer wieder komische Momente aufblitzen.


Nicole Kersten (spielt SIE)

Nicole Kersten ist in Köln aufgewachsen und hat ihr Schauspielstudium an der renommierten Otto Falckenberg-Schule, München absolviert. Sie war über fünfzehn Jahre festes Ensemble-Mitglied an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern (Schauspiel Frankfurt, Theater Oberhausen, Schauspiel Bonn und Staatstheater Mainz). Seit sechs Jahren ist sie zurück in Köln und arbeitet frei, u.a. im Fringe-Ensemble Bonn und am Staatstheater Darmstadt. Außerdem arbeitet sie für Film und Fernsehen und ist auch als Sprecherin tätig.

Jonas Gruber (spielt ER)

Jonas Gruber hat sein Schauspielstudium ebenfalls an der Otto-Falckenberg-Schule, München absolviert. Er war festes Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus und arbeitet mittlerweile seit vielen Jahren freischaffend, u. a. am Staatstheater Darmstadt, Schauspiel Köln, Schauspielhaus Bochum, Theater Essen, an den Wuppertaler Bühnen u. a. m.. Außerdem steht er auch für Film und Fernsehen vor der Kamera.

Roland Riebeling (führt Regie)

Roland Riebeling ist einem breiten Publikum als Norbert Jütte aus dem Kölner Tatort bekannt. Er besuchte die Schauspielschule Bochum und war unter anderem am Schauspielhaus Bochum, der Volksbühne Berlin, am Theater Oberhausen, am Theater Bonn und am Grillo-Theater in Essen engagiert. Von 2010 bis 2018 war er festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum. Als Regisseur war Riebeling am Theater Aachen, Schauspielhaus Bochum und dem Theater Bonn tätig.

Kersten, Gruber und Riebeling haben sich 2021 zusammengeschlossen, um unter dem Namen FRAME COMPANY eigene Projekte zu realisieren. GIFT: EINE EHEGESCHICHTE ist die erste Produktion in dieser Konstellation.

SIE: Nicole Kersten
ER: Jonas Gruber
Sounddesign: Yuka Otsuki
Regie: Roland Riebeling

Ermäßigte Tickets: Nur an der Abendkasse. Reservierungsmail an suedstadt.leben@koeln.de Nur mit Nachweis Personalausweis + KölnPass/HartzIV oder Schüler-/Studententicket.

„Gift. Eine Ehegeschichte“ ist erschienen im Verlag Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs-GmbH, Berlin
www.kiepenheuer-medien.de

SCHUTZMASSNAHMEN 

Open Air Veranstaltung
das Public Viewing findet im Hof open air statt – bringen Sie Regenschirme mit, falls es ein kleines Regenschauer geben sollte.

Der Nachweis eines Negativ-Tests entfällt, wenn die Veranstaltung Open Air stattfindet.

Falls wir bei Regen in die Kirche umziehen dürfen, haben Zugang zur Veranstaltung:
vollständig Geimpfte: die 2. Impfung muss 14 Tage zurück liegen und darf nicht älter als 6 Monate alt sein, bitte bringen Sie einen Nachweis/ Impfpass + Personalausweis mit!
Getestete: bringen Sie bitte einen aktuellen schriftlichen oder digitalen Nachweis (nicht älter als 48 Std) eines Testzentrums + Personalausweis mit 
Genesene: die Genesung muss mindestens 14 Tage und darf nicht länger als 6 Monate zurück liegen, bitte bringen Sie einen Nachweis + Personalausweis mit!

Bitte schaut bei unsicherer Wetterlage auf die Homepage. Bis 15 Uhr entscheiden wir, ob wir die Spiele drinnen oder draußen zeigen.

Folgende Regeln gelten darüber hinaus: 
Maskenpflicht: Es herrscht trotzdem Maskenpflicht (FFP2 oder medizinische Maske) für alle auf dem kompletten Lutherkirchen-Gelände
Kontaktdaten: jeder Besucher füllt ein Kontaktblatt aus, am besten mit einem eigenen Kuli.
ganz wichtig: Sitzplatz-Nr. nicht vergessen!! Die Daten werden verschlossen und nach vier Wochen vernichtet.
Bestuhlung: die Stühle stehen in 4er Gruppen mit 1,50m Abstand 
Hand-Desinfektion: bitte desinfiziert Eure Hände am Einlass
Abstand: haltet immer 1,5 m Abstand auf allen Laufwegen.
Pausen: Es werden keine Veranstaltungspausen eingelegt, Ihr könnt gern zwischendurch Getränke holen oder zum Örtchen gehen (bitte wie überall und immer mit Maske).

Absage : Wir weisen auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hin. Aktuelle Hinweise findet Ihr auf www.lutherkirche-suedstadt.de bei der jeweiligen Veranstaltung.

Das hat bisher bei unseren Hofkonzerten alles wunderbar geklappt!
Wir freuen uns tierisch, dass es weiter geht und wir wieder schöne Musik und gemeinsames Public Viewing erleben dürfen!

Eine Produktion von Frame und der Lutherkirche Südstadt. Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und ein Stipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen:

Eventinfos

Datum: 25.06.2021
Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Tickets

Supporterpreis : 22,00 €
Preis AK: 13,50 €
ermäßigt: 8,50 €