Hof-Konzert **Schank**

© Schank, Foto: Monika Probst

Tresenfolk aus Deutschlands Wildem Westen
Sie ziehen in die Stadt und wären gerne auf dem Land. Sie lieben den Fortschritt und vermissen die gute alte Zeit. Sie wünschen sich ewige Jugend und werden dabei immer älter. Klingt das irgendwie widersprüchlich? Total! Aber eben auch menschlich. Und SCHANK spielen seit 2016 den passenden Soundtrack dazu.

Musik für Frauen, echte Männer und ewige Kinder. Kein Wunder, dass alle SCHANK lieben. Die Band begeisterte als Support der Höhner und spielt auf Indiepop und Folk Festivals. In SCHANK lösen sich alle Widersprüche auf. Im Club meint man die Landluft zu riechen. Ab und zu würzen sie ihre Setlist mit einem Volkslied oder einer originellen Coverversion und am Ende des Abends sind sich alle einig: Echte Musik sticht!

Echopreisträger Martell Beigang, Drummer von Dick Brave und der legendären Folkband walking on the water, spielt bei SCHANK Akustik-Bass und teilt sich den  Leadgesang mit Tim Talent, einem wilden Shouter, Banjospieler und Mandolinen Zertrümmerer aus der Kölner Südstadt. Thomas Schüßler untermalt ihre Songs stimmungsvoll mit seinem Akkordeon. Zwischendurch greift er immer wieder zur Gitarre. Und Moritz Groß peitscht die Band am Standschlagzeug mit dreckigen Polka-Beats nach vorne. Auf akustischen Instrumenten beschwören SCHANK mit ihrer Musik die Romantik einer abgerockten Kneipe an der Mosel.

„SCHANK sind irgendwie aus der Zeit gefallen und dadurch ungeheuer zeitgemäß.“ (Magazin „Woll“)
Ihre Konzerte haben die Stimmungskurve eines gelungenen Zechabends: Ungestüme Songs, wenn man loszieht um etwas zu bewegen, beseelte Trinklieder wenn die Party ihrem Zenit entgegen geht und nachdenkliche Balladen für den Nachhauseweg. SCHANK schenken ordentlich ein:Mal wild, mal romantisch und dabei immer auf die Zwölf.

„And then there was SCHANK: Punk-Party Sound – imagine The Pogues at their 70’s wildest doing a Bläck Föös cover album.“ (3SongsBonn)

SCHANKs akustischer Powerfolk elektrisiert ganz unterschiedliche Zuhörer. Mit ehrlichen, intelligenten, aber auch direkten Texten haben sie in kurzer Zeit viele Fans gewonnen. 2017 erschien ihr Debut „Gestatten SCHANK“ beim Kölner Party Label Xtreme Sound. 2018 ihr Song „Wo et Rhingjold lit“ auf dem Sampler „Kölsche Heimat“ zusammen mit Kasalla und Björn Heuser. Mit ihren kölschen Songs kamen sie 2019 ins Finale des Kölsch Musik Bänd Kontests.2020 erschien ihre bislang erfolgreichste Single „Wild & Frei“.

Prost!

Eventinfos

Datum: 25.06.2020
Beginn: 18:00 Uhr

Tickets

Preis VVK: 12,00 €