Globalised People – Wir alle leben in der einen Welt. 

Konzertabend mit Roksana Smirnova, Misha Kalinin, Laura Marti und Laia Genc

© Foto: Laura Marti by artist

Die vier Musiker:innen haben sich zusammengetan, um der Welt weiterhin davon zu berichten, was in der Ukraine geschieht. Um den Kampf der Ukraine für Freiheit zu unterstützen. Es darf nicht still werden! Ein weiteres Anliegen der Künstler:innen ist die globalisierte Welt und die Verantwortung eines jeden von uns darin. Die Stimmen der ukrainischen Künstler:innen erzählen von der Ukraine, Ihrer Tradition, der aktuellen Lage, den Visionen des Landes. Sie teilen den reichen musikalischen Schatz Ihres Volkes mit uns. Damit ist auch ein sehr moderner, an Jazz und Popmusik orientierter Kulturbegriff gemeint.

Roksana Smirnova & Misha Kalinin DUO
Pianistin Roksana Smirnova und Gitarrist Misha Kalinin haben bereits viele Konzerte zusammen gespielt. In den letzten fünf Jahren haben sie ihr Duo weiterentwickelt. Die Kombination von akustischem Piano und E-Gitarre mit Effekten erzeugt einen ganz besonderen Sound. Sie kamen aus unterschiedlichen musikalischen Hintergründen zusammen und kombinierten interessante Elemente, um einen einzigartigen Musikstil zu schaffen. Misha Kalinin transformiert die Rolle der Gitarre. Er sprüht nur so vor Ideen, schafft Neues im Bereich Gitarrensound. Die Pianistin Roksana Smirnova verbindet spontane Improvisation mit einem Sinn für Form, der von ihrem Hintergrund als klassische Musikerin beeinflusst ist. Ihre Auftritte beinhalten Originalkompositionen von beiden Mitgliedern des Duos. Die Musik passt in kein Genre. Sie vereint stark kontrastierende Elemente, räumlichen impressionistischen Klang, improvisatorische Interaktion, dynamische rhythmische Strukturen und Klänge, die sich in Stille auflösen. Ihre musikalischen Dialoge werden zu attraktiven Kompositionen geformt, die den Zuhörer tief berühren.
www.roksanasmirnova.com
www.mishakalinin.com

Roksana Smirnova & Misha Kalinin DUO, © Foto:by Liza Koval

Laura Marti und Laia Genc 
kennen sich erst seit Kurzem. Die Vorstellung eines gemeinsam erarbeiteten Duo Programms ist ein besonderer intensiver Moment dieses Konzertabends. Zwei Menschen, Musikerinnen, zwei Frauen aus unterschiedlichen Ländern lernen sich über ihre Musik kennen. Und werden Ihre musikalischen Geschichten mit einem Publikum teilen, das die beiden Künstlerinnen größtenteils neu für sich entdeckt.

Laura Marti ist Jazz-, Ethno-, Rock- und Popsängerin, Komponistin und Songwriterin. Sie ist eine stolze Ukrainerin mit armenischen Wurzeln und brasilianischem Herzen, eine der vielseitigsten Sängerinnen der Ukraine mit samtiger Stimme. Sie wurde von den ELLE Style Awards mit dem Titel „Sängerin des Jahres 2017“ ausgezeichnet, für das „Projekt des Jahres“ nominiert und nahm an „The Voice of the Country“ teil.
www.lauramartimusic.com

Laia Genc arbeitet als Pianistin, Komponistin, Sängerin, Pädagogin und Projektemacherin in der Kölner Szene und hat dort bei John Taylor und Hubert Nuss, sowie ein Auslandsjahr lang in Paris bei Hervé Sellin Jazzpiano studiert und in Maastricht einen Master Of Music im Fach Jazzgesang absolviert. Neben den zahlreichen Preisen, die sie sich allein oder mit ihrem Pianotrio “LiaisonTonique” im In- und Ausland erspielt hat, ist sie auch in der illustren Liste der StipendiatInnen des Kölner Jazz Preises zu finden. In 2020 war sie Stipendiatin des Stipendiums „Präsenz vor Ort – für Musikerinnen mit Kind des Landes Nordrhein-Westfalen“, das vom Frauenkulturbüro NRW vergeben wurde.
www.laiagenc.com

Laia Genc, © Foto:by Nikolas Müller

Gefördert von:

Eventinfos

Datum: 04.12.2022
Beginn: 18:00 Uhr

Tickets

Preis VVK: 15.00
Preis AK: 20.00
ermäßigt nur an der Abendkasse - bitte reservieren unter suedstadt.leben@koeln.de und Nachweis mitbringen: 10.00