unity in diversity – Daud Khan Sadozai Trio

AFGHANISCHE LAUTENSPIELE DES MEISTERS DER RUBAB

©  Foto: by Artist

Daud Khan Sadozai ist einer der wenigen Künstler, die das Spiel der afghanischen Laute noch beherrschen. Der Meister auf den klassischen Saiteninstrumenten Rubab und Sarod ist einer der versiertesten und angesehensten Interpreten nordindischer und afghanischer Musik in Europa. Das Wissen über deren Spiel ist selten geworden und nur noch wenige Künstler pflegen diese alte Tradition.  

Nach einer langsamen Erholung der Musikszene Afghanistans ab 2010 werden die Musiker*innen in Afghanistan nun seit der erneuten Machtübernahme der Taliban wieder verfolgt, gejagt und getötet, Musik ist verboten, Instrumente werden verbrannt und zerstört. Angesichts dieser bedrohlichen Entwicklung bietet dieses Konzert einen Rahmen, um auf die dramatische Lage der afghanischen Musiker hinzuweisen. 

Daud Khan Sadozai, Rubab
Shekab Wadwa, Tabla
Dorran Sadozai, Rubab


Der Künstler

Schon früh interessierte sich Daud Khan für das Spiel der Rubab und wurde mit 17 Jahren als Schüler von Ustad Mohammad Omar, dem „Sultan der Rubab“, angenommen. Dieser wurde bekannt durch die Entwicklung der Rubab zu einem Soloinstrument mit eigenem klassischem Repertoire und seine einzigartigen Interpretationen von Volksmelodien aus dem ganzen Land. Nach dem Tod seines Lehrmeisters ließ sich in Delhi nieder um die indische Sarod bei einem der größten Meister, Ustad Amjad Ali Khan zu studieren. Nach Jahren des intensiven Studiums erhielt er von seinem Lehrer den Titel Ustad (Meister).   

Vor über 30 Jahren immigrierte Daud Khan Sardozai ins Rheinland. Der Meister auf den klassischen Saiteninstrumenten Rubab und Sarod ist einer der versiertesten und angesehensten Interpreten nordindischer und afghanischer Musik in Europa. Er spielt weltweit in den großen Konzertsälen und Philharmonien, nimmt an den renommiertesten europäischen Musikfestivals teil, spielt mit klassisch-westlichen Ensembles sowie in Projekten der musikalischen Avantgarde und des Jazz und wird in Indien zweimal mit dem Ustad Hafez Ali Khan Award (1988/1995) ausgezeichnet. 

In Köln leitet er seine eigene Schule, die „Academy of Indian Music“.

Fotorechte sind frei.


Konzert in der Kirche

Zugang zum Konzert haben: 
vollständig Geimpfte: die 2. Impfung muss 14 Tage zurück liegen.
Bitte bringen Sie einen Nachweis/ Impfpass + Personalausweis mit!
Getestete: bringen Sie bitte einen aktuellen schriftlichen oder digitalen Nachweis (nicht älter als 48 Std)
eines Testzentrums + Personalausweis mit (kein Selbsttest!)
Genesene: bitte bringen Sie einen Nachweis (PCR-Testmind. 28 Tage + max. 6 Mon. alt)+
Personalausweis mit!

Folgende Regeln gelten in beiden Fällen darüber hinaus: 
Maskenpflicht: Es herrscht trotzdem Maskenpflicht (FFP2 oder medizinische Maske) für alle auf dem kompletten Lutherkirchen-Gelände
Kontaktdaten: jeder Besucher füllt ein Kontaktblatt aus, am besten mit einem eigenen Kuli.
ganz wichtig: Sitzplatz-Nr. nicht vergessen!! Die Daten werden verschlossen und nach vier Wochen vernichtet.
Hand-Desinfektion: bitte desinfiziert Eure Hände am Einlass
Abstand: haltet immer 1,5 m Abstand auf allen Laufwegen.
Pausen: Es werden keine Veranstaltungspausen eingelegt, Ihr könnt gern zwischendurch Getränke holen oder zum Örtchen gehen (bitte wie überall und immer mit Maske).
Absage Konzert: Wir weisen auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hin. Aktuelle Hinweise findet Ihr auf www.lutherkirche-suedstadt.debei der jeweiligen Veranstaltung.

Das hat bisher bei unseren Hofkonzerten alles wunderbar geklappt!
Wir freuen uns tierisch, dass es weiter geht und wir wieder schöne Musik erleben dürfen!

Gefördert von:

Eventinfos

Datum: 25.09.2021
Beginn: 19:30 Uhr

Tickets

Preis VVK: 15,00 €
Preis AK: 18,00 €