Klangkosmos: Assurd – neapolitanische Lieder

© Foto: Assurd

Mit ihren außergewöhnlichen kraftvollen Stimmen, leidenschaftlichem Temperament und einer expressiven Körpersprache bringen die Musikerinnen von Assurd ausdrucksstark Volkslieder und traditionelle Tänze auf die Bühne, die aus Neapel stammen und aus ländlichen Gegenden der Regionen Kampaniens, Apuliens und der Basilikata.

Mit dynamischer Spielfreude und oft ironisch gebrochener Theatralik präsentieren sie nicht nur alte Lieder, sondern auch neue und eigene Kompositionen, die jedoch immer in der Tradition des Volksliedes stehen: dem Canto Popolare. Sie erzählen Geschichten von Liebe und Leidenschaft, von großen und kleinen Dramen des Alltags. Es gibt Lieder, die die bäuerliche Arbeitswelt Kampaniens beschreiben, während im Stück “Scuitata” die Wut der Frauen über ihre jahrhundertelange Unterdrückung zum Ausdruck gebracht wird.

Zum künstlerischen Gefühlsregister Assurds gehört neben Wut auch Freude, Trauer und Boshaftigkeit. All das vermittelt Cristina Vetrones mit ihrer singulären Stimme, die fast die Tiefe eines Baritons erreicht und Lorella Monti mit ihrer typisch neapolitanischen Stimme in einer Art, die spürbar unter die Haut geht. 

Ihre Instrumente sind Knopfakkordeon, das Cristina Vectrone als eine der besten Akkordeonistinnen Italiens spielt, Kastagnetten und die Tammorra. Für das Spiel auf dieser besonders großen Rahmentrommel, die üblicherweise zur Begleitung von Liedern und Tänzen der kampanischen Tradition eingesetzt wird, wie der Tammurriata, ist Lorella Monti als herausragende Meisterin bekannt. Außerdem spielt Assurd die mittelgroße Rahmentrommel Tamburin mit Schellen, die unverzichtbar für die Tarantella ist. Diesen aus Apulien stammenden Tanz, von dem es heißt, er sei nach der apulischen Stadt Taranto benannt, wahrscheinlicher aber eher nach einer giftigen Spinne aus der Region, führt Assurd in seiner eher ursprünglichen Art auf, als uralten rituellen Trancetanz.

Cristina Vetrone – Gesang, Akkordeon, Tammorra und Komposition 
Lorello Monti – Gesang, Tammorra, Kastagnetten und Tanz

SCHUTZMASSNAHMEN aktuell ab 29.10.2021:

Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) , bitte bringt Euren Nachweis + Personalausweis mit !
Wir appelieren an alle Geimpften und Genesenen, zusätzlichen einen Schnelltest zu machen, bevor Sie eine Veranstaltung besuchen!

Vollständig geimpft: die 2. Impfung muss 14 Tage zurück liegen
genesen: Nachweis + Personalausweis !
getestet: negativer Antigen-Schnelltest, max. 6 Std alt oder PCR-Test max. 48 Std alt.

Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.

Bitte beachten Sie weiter die AHA-Regeln!
Maske 
tragen überall ist Pflicht, nur auf dem Sitzplatz oder festem Stehplatz dürft Ihr die Maske abnehmen
Hand-Desinfektion: bitte desinfiziert Eure Hände am Einlass.
Abstand: haltet immer 1,5 m Abstand auf allen Laufwegen.


Absage Konzert: Wir weisen auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund einer veränderten offiziellen Regelung hin. Aktuelle Hinweise findet Ihr auf www.lutherkirche-suedstadt.de bei der jeweiligen Veranstaltung. Bei einer Absage werden bereits gekaufte Tickets natürlich zurück erstattet oder können gespendet werden.

Eventinfos

Datum: 17.11.2021
Beginn: 20:00 Uhr

Tickets

Preis VVK: 10.00
Preis AK: 15.00