LTK4 Klangbasierte Künste

Seit der Wiedervereinigung steht der Lutherturm für Kunst in der Südstadt und seit 2017 rücken mit LTK4 die Klangbasierten Künste in den Fokus. Fünf sorgfältig übereinander gestapelte Quader, an deren obersten Ende zur Belohnung ein kathedraler Glockenstuhl thront. Zusammen ergeben sie eine akustisch, visuell und klimatisch außergewöhnliche Raumsituation, durch die man hindurch schreiten und an der man entlang aufsteigen kann.
Doch, wähnt sich der Besucher an der Spitze des Turmes, hat er erst die Hälfte überwunden: höher geht es nur optisch, klanglich, künstlerisch. Jährlich vier ineinander verschränkte Einzelausstellungen werden von einem Stille-Projekt und einer Open Call Ausstellung flankiert.

Kurator: Rochus Aust

> Weitere Infos <